Worauf solltest du dich mehr konzentrieren, wenn du privat, beruflich und geschäftlich erfolgreich sein willst? Auf deine Stärken oder auf deine Schwächen?

Wenn es darum geht, ein Business aufzubauen und zum Erfolg zu führen, dann ist meine Meinung ganz klar …

Konzentriere dich auf deine Stärken anstatt zu versuchen, deine Schwächen zu korrigieren.

Es ist klar … wenn du ein eigenes Business hast, oder planst, dich selbstständig zu machen, musst du deine Stärken genauso wie deine Schwächen kennen. Doch es bringt dich nicht weiter, wenn du endlos an deinen Schwächen herumfeilst.

Nehmen wir mal ein einfaches Beispiel:

Angenommen du bist selbstständiger Handwerker. Du liebst es, Dinge mit deinen Händen zu erschaffen. Deine Stärken liegen also eindeutig in deinem Handwerk.

Als Selbstständiger musst du dich aber daneben noch um viele weitere Dinge kümmern. Zum Beispiel Buchhaltung.

Das macht dir aber überhaupt keinen Spaß. Du hasst es, dich abends hinzusetzten und endlos Zahlen in deinen Computer zu tippen.

Buchhaltung könnte man also eindeutig als eine Schwäche von dir bezeichnen.
Deine Stärke sind deine handwerklichen Fähigkeiten.

Um deine Schwäche zu korrigieren, machst du einen Buchhalter-Kurs. Langsam blickst du zwar durch, aber es macht dir noch immer keinen Spaß.

Trotzdem verschwendest du jeden Tag wertvolle Zeit. Zeit, die du viel effektiver nutzen könntest, um deine Stärken weiter auszubauen. Etwa indem du neue Techniken erlernst, um deine Arbeit noch schneller und noch besser zu erledigen.

Das würde dir erstens viel mehr Freude machen, weil du es gerne tust, und zweitens könntest du dadurch langfristig mehr Umsatz machen.

Unser cleverer Handwerker trifft also eine Entscheidung: Er beauftragt einen Buchhalter, der diese zeitraubende Arbeit für ihn erledigt. Und er konzentriert sich auf das, was er am besten kann und dass ihm im Endeffekt viel mehr Geld einbringt, als er in den Buchhalter investiert.

Das ist zwar ein recht einfaches Beispiel, aber du verstehst, worauf ich hinauswill …

… als Selbstständiger solltest du deine wertvolle Zeit nicht damit verschwenden, deine Schwächen zu korrigieren, sondern deine Stärken nutzen.

Leider ist ein weitverbreitetes Phänomen in unserer Gesellschaft, dass den Schwächen eines Menschen mehr Bedeutung beigemessen wird, als den Stärken.

Das fängt schon in der Schule an.

Ich war zum Beispiel in Geschichte eher unterdurchschnittlich. Ich konnte mir Daten und Details zu für mich unwichtigen geschichtlichen Ereignissen einfach nicht merken. Und es interessierte mich auch nicht.

Diese Schwäche brachte mir natürlich schlechte Noten ein. Und ich wurde von meinen Eltern und Lehrern gezwungen, mir dieses, für mich nutzlose, Wissen in meinen Kopf zu hämmern.

Wurde ich durch diesen äußeren Druck besser?

Nein! Ganz im Gegenteil. Je mehr ich lernen MUSSTE, desto weniger konnte ich von dem Stoff behalten.

Im Gegensatz dazu waren Mathematik und Deutsch für mich kein Problem. Rechnen, Lesen und Schreiben waren eindeutige Stärken von mir. Aber anstatt mich in diesen Bereichen zu fördern, wurden meine guten Leistungen als selbstverständlich betrachtet.

Ich musste also mehr an meinen Schwächen arbeiten als meine Stärken weiter auszubauen.

Einfach weil es unser Schulsystem so verlangt. Ob es einen Nutzen für mein späteres Leben haben würde, hinterfragte niemand.

Von Geschichte habe ich übrigens bis heute noch nicht viel Ahnung. Und geschadet hat mir diese „Schwäche“ seit der Schule kein einziges Mal in meinem Leben.

In deiner Schulzeit war es sicher nicht anders. Auch du hattest immer schon Stärken und Schwächen. Und bestimmt wurdest du auch für deine Schwächen „bestraft“. In Form von schlechten Noten und Nachsitzen.

Deshalb meine Frage an dich:

Ist es nicht wesentlich sinnvoller, seine persönlichen Stärken zu fördern anstatt erfolglos an seinen Schwächen herumzudoktern?

Ich denke schon.

Natürlich dürfen wir unsere Schwächen nicht einfach ignorieren. Denn auch das könnte fatale Folgen haben.

Als Unternehmer zum Beispiel brauchst du gewisse Führungsqualitäten. Du musst deine Mitarbeiter motivieren, Aufgaben delegieren und dich durchsetzen können.

Wenn Führungsfähigkeiten aber zu deinen Schwächen zählen, bleibt dir nichts anderes übrig, als daran zu arbeiten. Denn als Unternehmer bist du gleichzeitig auch immer eine Führungskraft.

Trotz allem halte ich es für besser, sich auf seine Talente und Stärken zu besinnen. Das sind die Eigenschaften, die wesentlich mehr zu deinem erfolgreichen und ausgeglichenen Leben beitragen als deine Schwächen.

Kennst DU deine persönlichen Stärken und Schwächen?

Ich meine, so wirklich. Weißt du ganz genau, welche Talente du hast? Welche individuellen Eigenschaften dir schon in die Wiege gelegt wurden?

Die meisten Menschen glauben, sie wüssten es. Tatsache ist aber, dass viele Talente und Stärken unentdeckt bleiben. Weil wir gar nicht danach suchen.

Und das ist ein schwerer Fehler!

Warum?

Weil wir uns nie richtig entfalten können, wenn wir nicht wissen, wofür wir eigentlich „geschaffen“ sind!

Um diese Theorie zu überprüfen, brauchst du dich nur mal montagmorgens im Bus oder in der Straßenbahn umsehen … wie viele zufriedene Gesichter lächeln dir da entgegen?

Nicht viele, oder?

Woran liegt das? Weil die Menschen einen Job machen MÜSSEN, den sie im Grunde gar nicht machen WOLLEN!

Sie gehen einem Beruf nach, in dem sie ihre Stärken und Talente nicht entfalten können. Und das macht auf Dauer natürlich keinen Spaß.

Dasselbe Phänomen lässt sich übrigens auch bei vielen Selbstständigen und Unternehmern beobachten. Selbst wenn das Geschäft gut läuft, manche sind trotzdem unzufrieden.

Und einer der Gründe ist, dass sie ihre wahren Stärken nicht in ihr Business einbringen können. Stattdessen quälen sie sich tagein, tagaus mit ihren Schwächen herum.

Setze dir keine Ziele, solange du nicht haargenau deine Talente, Stärken und Schwächen kennst!

Denn dann machst du dir das Leben unnötig schwer.

Erst wenn du deine Stärken kennst, wenn du weißt, was du wirklich gut kannst und was du gerne machst, kannst du deinen Weg finden.

Dieses Thema ist so enorm wichtig für deinen unternehmerischen Erfolg und für deine gesamte Lebensqualität, dass wir uns in meinem Seminar einen halben Tag lang ausschließlich damit beschäftigen.

Wir fangen an mit deiner Ausgangssituation, suchen und finden deine verborgenen Talente, decken deine Stärken und Schwächen auf, ergründen deine persönlichen Werte und formulieren daraus deine Mission und deine große Vision.

Erst danach setzt du dir Ziele für alle 7 wichtigen Lebensbereiche. Ziele, die dich motivieren und begeistern.

Das ist die Basis für alles weitere. Das Fundament, auf dem du dir dein „Traum-Leben“ aufbauen kannst.

Ich habe es in meinen Seminaren schon öfter erlebt, dass manchen Teilnehmern während dieser Übungen wahre Kronleuchter aufgingen.

Ihnen ist zum ersten Mal so richtig bewusst geworden, dass sie bisher die falschen Ziele verfolgten. Ziele, die nichts mit ihren Talenten und Stärken zu tun hatten. Weil es nicht ihre eigenen Ziele waren, sondern diejenigen, die andere für sie bestimmt hatten.

Kannst du dir vorstellen, welch befreiender Moment es ist, wenn du zum ersten Mal echte Klarheit darüber hast, was du wirklich willst?

Ich sage dir, das ist ein magischer Moment.

Plötzlich ergibt alles einen Sinn.

Du erkennst, warum du nicht weiterkommst. Warum du tief in deinem Inneren unzufrieden bist. Warum es nicht so läuft, wie du es gerne hättest. Warum es dir so verdammt schwerfällt, für deine Ziele wahre Begeisterung zu empfinden.

Weil es tief in deinem Herzen niemals deine echten Ziele waren.

Für meine bisherigen Teilnehmer war dieser Teil des Seminars ein wahrer Augenöffner.

Weil sich viele zum ersten Mal überhaupt so intensiv mit ihren Stärken, Schwächen, Talenten, Fähigkeiten, Werten und Zielen beschäftigt haben. Und weil sie danach ihren Weg so deutlich vor sich sahen, wie nie zuvor.

Willst du auch MEHR in deinem Leben und in deinem Business erreichen?

Mehr Freiheit, mehr Sicherheit, mehr Wohlstand und mehr Lebensfreude?

Dann lade ich dich gerne zu meinem 2-Tages-Workshop-Seminar ein:

Erfolgsfundament aufbauen – Zukunft gestalten

Mehr Details dazu, Meinungen bisheriger Teilnehmer und die Möglichkeit, dich gleich für eines der nächsten Seminare anzumelden findest du auf dieser Seite …

Fazit:

Niemand ist perfekt. Jeder hat seine Schwächen und Fehler. Und das ist auch absolut in Ordnung. Denn unsere Schwächen gehören genauso zu uns wie unsere Stärken. Diese Eigenschaften machen uns erst zu der Persönlichkeit, die wir sind. Sie machen uns menschlich und liebenswert.

Problematisch wird es nur dann, wenn wir unsere wahren Stärken und Talente nicht nutzen und uns mehr darauf konzentrieren, unsere vermeintlichen Schwächen zu korrigieren.

Denn dann werden wir immer mittelmäßig sein.

Mittelmäßig erfolgreich. Mittelmäßig wohlhabend. Mittelmäßig zufrieden. Mittelmäßig glücklich.

Mit dem nagenden Gefühl im Hinterkopf, dass es da „eigentlich“ noch mehr für uns geben müsste.

Das kann nicht das Ziel sein, oder?

Wir Menschen sind geschaffen, um Großes zu erreichen. Um uns zu verwirklichen. Um unsere Spuren in der Welt zu hinterlassen.

Und das können wir nur, wenn wir unsere Talente, Stärken und Schwächen kennen. Wenn wir genau wissen, was wir wollen und wie wir mit unseren einzigartigen Fähigkeiten das Leben anderer bereichern können.


 

Hier weiterlesen ...

Erfolg als Selbstständiger ist eine Entscheidung, kein Zufall Warum sind einige Selbstständige extrem erfolgreich, während der Großteil täglich ums Überleben kämpft? Ist es Glück, höhere Bildung, bessere Umstände...
Ablenkungen vermeiden: 5 Tipps, die deine Produktivität sofort steigern Hast du dir schon einmal etwas vorgenommen, was du unbedingt tun wolltest (oder musstest), aber dann hast du es doch nicht getan? Ganz bestimmt, od...
Warum du „unmögliche“ Ziele brauchst, um das Mögliche zu erreichen Es gibt eine Erfolgsregel, die ich lange Zeit nicht richtig verstanden hatte: „Wer außergewöhnlich erfolgreich werden will, muss sich unmögliche Ziele...
Wie du dein Selbstvertrauen stärken und Selbstzweifel überwinden kannst Wer erfolgreich werden will, muss Vertrauen in sich selbst haben. Nur wenn du selber überzeugt davon bist, dass du fähig dazu bist, deine Ziele zu err...