Es gibt eine Erfolgsregel, die ich lange Zeit nicht richtig verstanden hatte: „Wer außergewöhnlich erfolgreich werden will, muss sich unmögliche Ziele setzen, um das Mögliche zu erreichen.“

Was ist damit gemeint?

Warum sollte ich unmögliche Ziele anstreben, wenn ich insgeheim weiß, dass ich sie niemals erreichen werde? Sabotiere ich mich dadurch nicht selber?

Erst als ich mich eingehender mit den Gesetzmäßigkeiten des Erfolges auseinandersetzte, dämmerte es mir …

Alle erfolgreichen Menschen haben etwas gemeinsam – sie hatten enorm ehrgeizige Ziele. Sie hatten eine Vision, die größer war, als alle selbst auferlegten Beschränkungen. Einen Traum, der mächtiger war als alle Zweifel. Und einen Willen, der stärker war als alle Hindernisse.

Dieses unbedingte Verlangen, das Unmögliche möglich zu machen, führte erst zu den Errungenschaften, die heute selbstverständlich für uns sind … Elektrizität, Telefon, Luftfahrt und so weiter.

Die erfolgreichsten Menschen aller Epochen waren diejenigen, deren Ideen und Visionen belächelt wurden. Die man als Träumer und Spinner abtat. Und die trotzdem an ihrem Traum festhielten und sich von nichts und niemanden beirren ließen.

Kürzlich habe ich auf ein Zitat gelesen:

„Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht!“
Quelle: Unbekannt

Oder wie Viktor Frankl es sagte:

„Nur wer sich das Unmögliche zum Ziel setzt, kann das gerade noch Mögliche erreichen“.

Deshalb mein Rat:

Lass dir niemals von irgendjemandem einreden, dass du etwas nicht kannst!

Denn nur weil es ein anderer nicht schafft, heißt es noch lange nicht, dass es unmöglich ist.

Unsere Ziele müssen natürlich realistisch sein, klar. In diesem Leben wird kaum jemand von uns auf dem Mars spazieren gehen. Aber Ziele müssen auch groß genug sein, um uns jeden Tag aufs Neue zu motivieren.

Ich glaube, Motivation ist einer der Schlüssel zum Erfolg. Wer kein starkes Motiv hat, um sich anzustrengen, wird natürlich auch nur so viel unternehmen, wie unbedingt nötig ist.

Zu kleine Ziele haben einfach zu wenig Motivationskraft.

Wer hingegen einen wirklichen Traum hat, ist auch bereit, sein Bestes dafür zu tun. So ist es zumindest bei mir. Und bei allen erfolgreichen Menschen, die ich kenne.

Auch ich habe ein großes, unmöglich scheinendes Ziel …

… ich will 10.000 Menschen zu mehr Freiheit, mehr Sicherheit, mehr Wohlstand und mehr Lebensfreude verhelfen.

Das ist es, was mich antreibt. Ich weiß, wenn ich genügend Menschen helfe, ihre Probleme zu lösen oder ihre Ziele zu erreichen, ist mein eigener Erfolg eine logische Konsequenz. Das sagte schon der berühmte Motivationstrainer Zig Ziglar:

„Sie können alles erreichen im Leben, wenn Sie nur genügend anderen Menschen helfen, zu bekommen, was sie wollen.“

Dem stimme ich hundertprozentig zu. Das Leben ist ein Geben und ein Nehmen. Wie kann ich erwarten, etwas zu bekommen, wenn ich nicht vorher etwas Wertvolles gebe?

Wer Erfolg haben will, muss erst säen, bevor er ernten kann.

Deshalb investiere ich auch so viel Zeit und Energie in meine Workshop-Seminare. Weil ich überzeugt davon bin, dass ich damit tausenden Selbstständigen und Unternehmern da draußen helfen kann, aus dem „Selbstständigen-Hamsterrad“ zu entkommen.

Mir ist bewusst, wenn die Teilnehmer meiner Seminare mit meiner Strategie Erfolg haben, ist das auch mein Erfolg.

Wenn du dir große, unmögliche Ziele setzt, brauchst du ein starkes Selbstvertrauen.

Und davon haben die meisten Menschen leider viel zu wenig. Sie träumen zwar von einem besseren Leben und einem erfolgreichen Business, aber glauben nicht wirklich daran, dass sie gut genug sind, um ihre Ziele tatsächlich zu erreichen.

Weißt du was? Du bist gut genug. Und wenn du etwas jetzt noch nicht kannst, was hindert dich daran, es zu lernen? Nichts, oder?

Wer eine große Vision hat, bereit ist, an sich zu arbeiten und für seinen Traum zu tun, was nötig ist, wird es auch schaffen.

Davon bin ich überzeugt.

Ich kenne viele Selbstständige, die allen Zweifeln zum Trotz ein erfolgreiches Business aufgebaut haben. Warum solltest DU das nicht können?

Zweifel und Versagensängste … diese Gefühle sind normal. Akzeptiere sie, aber schenke ihnen keine weitere Beachtung. Sie werden von selbst verschwinden, wenn du dein Ziel beharrlich verfolgst und die ersten Erfolge erntest.

Stärke dein Selbstvertrauen. Trau dir selber mehr zu, als die anderen es tun. Wage große Träume. Hab keine Angst vor dem Scheitern, denn Stolpersteine lauern überall entlang des Weges.

Das wahre Geheimnis des Erfolges ist, einmal mehr aufzustehen, als man hingefallen ist.

Und ja, du darfst auch an kleine Wunder glauben. Denn wenn du selbst nicht glaubst, dass du deine Ziele erreichen wirst, wer soll es sonst tun?

Ich möchte diesen Artikel mit einem weiteren Zitat beenden. Will Smith sagte in dem Film „Das Streben nach Glück“ zu seinem Sohn:

„Lass dir von niemandem je einreden, dass du etwas nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere etwas nicht können, wollen sie dir immer einreden, dass du es auch nicht kannst. Wenn du etwas willst, dann mach es. Basta.“

Genauso ist es. Wenn du etwas willst, dann nimm es dir. Es ist dein Leben und du alleine bist für deinen Erfolg verantwortlich. Du kannst geschäftlich und als Persönlichkeit nur wachsen, wenn du über deinen eigenen Schatten springst und den Mut hast, dir unmögliche Ziele zu setzen.

Deine Ziele, deine Mission und deine Vision sind das Fundament, auf dem außergewöhnliche Erfolge entstehen können.

In meinem 2-Tages-Seminar:

Erfolgsfundament aufbauen – Zukunft gestalten

legen wir den Grundstein für deinen zukünftigen Erfolg und bauen gemeinsam ein Fundament auf, das jedem Sturm standhält.

Mehr Infos und aktuelle Seminartermine findest du hier >>


 

 

Hier weiterlesen ...

Ablenkungen vermeiden: 5 Tipps, die deine Produktivität sofort steigern Hast du dir schon einmal etwas vorgenommen, was du unbedingt tun wolltest (oder musstest), aber dann hast du es doch nicht getan? Ganz bestimmt, od...
Wie erfolgreiche Unternehmer mit Niederlagen umgehen Erfolg verläuft niemals geradlinig. Dessen sollte sich jeder bewusst sein, der sich selbstständig macht und sein eigenes Unternehmen gründet. So großa...
5 Gründe, warum du deine Ziele nicht erreichst … und was du dagegen tun kannst Wenn du dir ein Ziel steckst, handelt es sich immer um eine Entscheidung, die du ganz bewusst triffst. Mit dieser Entscheidung definierst du ein konkr...
Stärken und Schwächen: Worauf du dich als Unternehmer mehr konzentrieren solltest Worauf solltest du dich mehr konzentrieren, wenn du privat, beruflich und geschäftlich erfolgreich sein willst? Auf deine Stärken oder auf deine Schwä...