Erfolg verläuft niemals geradlinig. Dessen sollte sich jeder bewusst sein, der sich selbstständig macht und sein eigenes Unternehmen gründet. So großartig die Freiheit, sein eigener Chef zu sein auch ist … es gibt immer Herausforderungen, denen du dich stellen musst.

Eine dieser Herausforderungen ist, wie du mit Niederlagen umgehst.

Eines ist gewiss … wer erfolgreich sein will, muss damit rechnen, dass er auch Fehler macht. Das ist etwas zutiefst Menschliches. Niemand ist fehlerlos. Erfolg ohne Niederlagen und Fehler gibt es nicht.

Der Unterschied zwischen erfolgreichen und erfolglosen Unternehmern ist, wie sie mit Niederlagen umgehen!

Manche stecken nach einer Niederlage den Kopf in den Sand und ergeben sich in ihr „Schicksal“. Andere stehen auf, klopfen sich den Staub ab und sagen sich: „Jetzt erst recht!“

Wie reagierst du auf Niederlagen und Fehlschläge?

Siehst du eine Niederlage als Chance und Motor für die Zukunft? Oder zerbrichst du daran und gibst auf?

Die erfolgreichsten Menschen haben mehr Fehler gemacht, als alle anderen. Mussten mehr Niederlagen einstecken, als die meisten verkraften würden. Und haben trotzdem weitergemacht.

Das ist für mich eine der wichtigsten Regeln für den Erfolg als Unternehmer …

Niemals aufgeben!

Ich weiß, es ist schwierig, sich nach einer Niederlage wieder aufzuraffen und neu zu motivieren. Glaub mir, davon kann ich ein Lied singen. Ich musste selber schon herbe Rückschläge einstecken.

Aber Aufgeben war für mich nie eine Option. Stattdessen habe ich versucht, das zu tun, was alle erfolgreichen Menschen nach einer Niederlage tun – sie analysieren die Fehler, die sie gemacht haben und lernen daraus.

Wie du mit Niederlagen umgehst und daraus neue Kraft schöpfst

Das Problem, Niederlagen als etwas Negatives zu sehen, liegt meiner Meinung nach in unserer Gesellschaft. Denn Menschen werden an ihren Erfolgen gemessen. Wer Fehler macht ist ein Verlierer (was vollkommener Unsinn ist, wenn du mich fragst).

Diese Denkweise ist in unserem Gehirn verankert und erzeugt zusätzlich Druck. Es ist die Angst, vor anderen als Versager dazustehen. Und vor sich selber. Aber genau diese Denkweise halte ich für sehr gefährlich. Denn sie hindert viele daran, gar nicht erst etwas zu versuchen. So erspart man sich Enttäuschungen.

Logischerweise wird man mit dieser Einstellung aber auch nie die Früchte des Erfolges kosten können.

„Wer nicht mutig genug ist, Risiken auf sich zu nehmen, wird in seinem Leben nichts erreichen.“
Muhammed Ali

Ja, wer etwas unternimmt, riskiert zu scheitern. Na und?

Das ist immer noch besser, als gar nichts zu tun und zu hoffen, dass irgendwie schon alles besser werden wird. Denn wie Einstein schon sagte:

„Die reinste Form des Wahnsinns ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten!“

Wenn du bei einem Vorhaben scheiterst, weißt du zumindest schon, wie es nicht geht. Lerne daraus und mache es beim nächsten Mal besser.

Betrachte es so:

Eine Niederlage ist keine Endstation, sondern nur ein kleiner Umweg auf dem Weg zu deinen Zielen. Und eine wichtige Lektion für deinen zukünftigen Erfolg.

Vielleicht brauchen wir Niederlagen und Fehlschläge sogar als Hinweis, dass wir uns auf dem falschen Weg befinden – als Leitsystem und Wegweiser zu unseren Zielen. Denn aus vermeintlichen Fehlern entstehen oft auch ungeahnte Möglichkeiten.

Eine Niederlage kann auch ein Neuanfang sein.

Postit NiederlageViele neue Ideen und Produkte entstanden aus anfänglichen Fehlschlägen. Etwa das Post-It. Anfangs sollte ein starker Klebstoff entwickelt werden, aber der löste sich zu leicht wieder. Offensichtlich ein Fehlschlag. Doch kurz darauf begann der Siegeszug der kleinen gelben Klebezettel.

In jeder Niederlage steckt auch eine Chance.

Wir müssen sie nur erkennen und werden daran wachsen. Es ist eben alles eine Frage des Blickwinkels, der Motivation und des Willens. Die einen sehen eine Niederlage als endgültiges Versagen, die anderen als wichtige Lektion.

Wie du mit Niederlagen umgehst, wird einen entscheidenden Einfluss auf deinen Erfolg als Unternehmer haben.

Nimm deshalb die Haltung eines Gewinners ein und lass dich durch Rückschläge nicht aus der Bahn werfen. Denn eines ist sicher:

Wer in seinem Leben nie Niederlagen einstecken musste, hat nie etwas wirklich versucht!

„Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles gelingen. Schenke mir die Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge und Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.“
Antoine de St. Exupery

Nimm dir dieses Zitat zu Herzen. Ich tue es auch.

Wenn du als Selbstständiger oder Unternehmer erfolgreich werden willst, wirst auch du lernen müssen, mit Niederlagen umzugehen. Denn die werden dir nicht erspart bleiben.

Nicht alle haben die nötige Stärke und den Mut dazu, weiterzumachen, wenn es mal nicht so gut läuft. Doch diejenigen, die diese wichtige Erfolgsregel verstanden haben, werden früher oder später ihre Ziele erreichen.


 

 

Hier weiterlesen ...

Erfolg als Selbstständiger ist eine Entscheidung, kein Zufall Warum sind einige Selbstständige extrem erfolgreich, während der Großteil täglich ums Überleben kämpft? Ist es Glück, höhere Bildung, bessere Umstände...
Wie erfolgreiche Menschen mit Problemen umgehen Probleme gehören zum Leben dazu. Niemand ist dagegen immun. Sie kommen meistens dann, wenn man sie am wenigsten braucht. Manchmal versteckt am Wegesra...
Wie du dein Selbstvertrauen stärken und Selbstzweifel überwinden kannst Wer erfolgreich werden will, muss Vertrauen in sich selbst haben. Nur wenn du selber überzeugt davon bist, dass du fähig dazu bist, deine Ziele zu err...
Stärken und Schwächen: Worauf du dich als Unternehmer mehr konzentrieren solltest Worauf solltest du dich mehr konzentrieren, wenn du privat, beruflich und geschäftlich erfolgreich sein willst? Auf deine Stärken oder auf deine Schwä...